Verein


Am 19.11.1983 trafen sich elf Drachenpiloten in Aue, um den Verein Jura Airlines Albatros e.V. zu gründen. Das erste Vereinsziel war die Fertigstellung einer Startrampe in Appenstetten. Diese Startrampe wurde nie realisiert.

Die Piloten erkannten bald die Vorteile des Schleppbetriebs. Nach anfänglichem Schleppbetrieb mit einer Eintrommelwinde bei Alfershausen bemühte sich der Verein um die Zulassung des Waizenhofener Espans als Fluggelände. Dank der hartnäckigen Bemühungen einiger Mitglieder konnte das Gelände ab 1999 schließlich unbefristet als Schleppgelände zugelassen werden. Seit dieser Zeit findet an den Wochenenden regelmäßig Flugbetrieb statt.

Das schön gelegene Gelände an der Albkante wurde schon in frühgeschichtlicher Zeit von den Kelten besiedelt. Reste der keltischen Wallanlagen und Hügelgräber lassen sich besonders im Herbst sehr gut aus der Luft ausmachen. Das ca. 80 Hektar große, vorwiegend mit Magerrasen bewachsene Areal wird nur von Schafen beweidet; es gibt daher keine Beeinträchtigung durch landwirtschaftliche Nutzung.

Durch die Aufnahme von Gleitschirmpiloten konnte die Mitgliederzahl des Vereins in den letzten Jahren stabil gehalten werden. Von den ca. 60 Mitglieder nutzt aber nur knapp die Hälfte aktiv den Schleppbetrieb. Dank einer festen Teameinteilung und der großen Zahl an Windenführern muss keiner am Boden bleiben.

Außer dem Schleppbetrieb und gelegentlichen Grillfesten auf dem Gelände gehören auch gemeinsame Ausflüge in die Alpen zu den gemeinsamen Unternehmungen. Aktivitäten wie Skifahren, Fallschirmpacken, Clubsitzungen und Jahresabschlussfeier runden das Vereinsleben ab.

Besuch uns nicht nur im Internet! Schau mal vorbei. Gastflieger sind immer willkommen.