Kein Schleppbetrieb!


Gemäß der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist nur Individualsport allein oder zu zweit möglich. Vereinssport ist nicht erlaubt. Das Schleppen zählt als Vereinssport und ist daher nicht möglich.

Hangstarts sind als Individualsport erlaubt, sofern man alleine oder zu zweit hochläuft und am Startplatz den Mindestabstand einhält. Die Bergbahnen mussten ihren Betrieb einstellen. Die Möglichkeiten, in die Luft zu kommen, sind also auch bei gutem Wetter sehr eingeschränkt.

Aber wollten die Gleitschirmflieger in diesen Herbst und Winter nicht sowieso intensiv das Groundhandling üben?

Gelungenes Abfliegen



Am letzten Sonntag im Oktober trafen sich 4 Drachen- und 10 Gleitschirmpiloten zum Saisonabfliegen. Bei dem strammen Südwind trauten sich zuerst nur die Drachenflieger an den Start und konnten einige Platzrunden zum Üben des Landeanflugs nutzen. Bei nachlassendem Wind konnten auch die Gleitschirme in die Luft. Nachdem der erste Vorstand mit dem Gleitschirm die Landewiese vor Alfershausen gut erreicht und den Landepunkt ausgelegt hatte, folgten nach und nach alle Piloten.

Karl zeigte den Gleitschirmfliegern mit seinem Drachen, wie man exakt auf dem Punkt landen kann.

Nur Olli mit dem Starrflügler überlegte sich lange in der Luft, ob er den ungewissen Anflug wagen sollte und landete lieber nach einem längeren Flug wieder auf dem Espan.